* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     My Pics
     Laura's Blog
     Franzi's Blog
     Philippes Pics
     Philippes Blog
     Cathy's Space
     Meine HP






Schulanfang!!

Hallihallo!!

Am Donnerstag bin ich dann also aufgestanden und hab mich fertig für den Strand gemacht!! Franzi und Laura sind dann zu mir gekommen, die hatten nämlich kurzfristig noch entschieden mit zu kommen, also an den Strand, nicht zu Steffi!! Wir sind dann also nach Robina gefahren, mit der Bahn und haben uns dort mit Steffi getroffen!! Dann sind wir mit dem Bus weiter an den Strand!! Wir waren in Palm Beach und es war sehr schön da, außer dass die Wellen doch manchmal ein ganz klein bisschen nervig waren, aber es war trotzdem schön!! Danach sind wir mit dem Bus wieder zurück zu diesem anderen Strand, von dem ich den Namen schon wieder vergessen habe und dort haben wir in einem Cafe Mittag gegessen!! Danach haben wir uns noch ein bisschen dort an den Strand gesetzt, sind aber nicht mehr baden gegangen und dann haben Franzi und Laura einen Bus nach hause genommen und wir einen Bus zurück nach Robina!! Vom Robina Bahnhof aus sind wir dann zu Steffi gelaufen!! Das waren aber auch nicht mehr als 20 Minuten!! Und dann waren wir da!! Ich hab dann erstmal ihre Hostmum, ihre 9 jährige Hostschwester und ihre spanische Hostschwester, die an dem Sonntag angekommen war, als wir uns in Surfers getroffen hatten, kennengelernt. Und dann haben wir beide erstmal geduscht und uns mit “SOS Sunburn Balm“ eingecremt!! Wir hatten nämlich beide einen Sonnenbrand!! Danach gab es Dinner, das war auch sehr lecker und dann haben wir eigentlich nur noch in Steffis Zimmer gesessen und geredet!! Und sie hat mir ein paar Fotos gezeigt von ihren ganzen Reisen in Australien und dann haben wir noch „Amelie“ geguckt und so gegen 4 sind wir dann glaub ich auch mal schlafen gegangen!! Also nicht nachmittags!! Am Freitag sind wir dann so gegen 12 aufgestanden und haben erstmal was gegessen!! Ihre Familie ist dann zum Strand aufgebrochen!! Ihr Hostvater war in der Nacht auch nach Hause gekommen, er liefert irgendwie was aus und deswegen hat er so komische Arbeitszeiten oder sowas!! Naja jedenfalls haben wir dann erstmal wieder geduscht (weil es so heiß war) und Steffi hat die Klimaanlage angestellt!! Später haben wir noch ein paar Sachen am Computer gemacht und dann sind wir noch nach Pacific Fair gefahren!! Das ist ein großes Shoppingcenter an der Goldcoast!! Wir Trottel haben natürlich nur wieder nicht australisch genug gedacht, so dass wir erst um 5 vor 5 dort angekommen sind und um halb 6 schließen die Geschäfte!! Naja, wir sind dann erstmal zu Starbucks gegangen, ich war noch bei nem Geldautomaten und joa, dann haben wir noch für ne DVD für Steffi geguckt, weil sie am Abend allein zu haus war und sich nicht langweilen wollte und dann haben wir noch ihr Abendessen gekauft und für mich ein bisschen Proviant für die Bahnfahrt!! Und dann sind wir wieder zurück!! Steffi ist nach Hause und ich bin mit der Bahn auch zurück!! Neen hat mich dann am Bahnhof abgeholt und zu Hause hab ich nur noch kurz Dinner gegessen und bin dann schlafen gegangen!!
Am Samstag wollten wir dann ja zu Lyndall (ich weiß jetzt übrigens dass sie so geschrieben wird) fahren!! Aber Merhyl hat gerade das Dach von ihrem Schuppen genommen und baut jetzt ein neues drauf und da musste Drew irgendwie noch helfen!! Obwohl es kann auch sein, dass er bei was anderem helfen musste, aber er war jedenfalls da unten und der Schuppen hat auch ein neues Dach bekommen!! Aber egal!! Jedenfalls hab ich erstmal ein bisschen aufgeräumt (wovon jetzt nicht mehr viel zu sehen ist) und hab mit Trin gespielt und gegen vier oder fünf oder so sind wir dann erst losgefahren!! Naja als wir dort angekommen sind, sind wir erstmal zu Lyndall’s Schwester, Karen gefahren!! Da waren wir ja auch schon als wir nach Stanage gefahren sind und da haben wir dann erstmal ein BBQ gehabt!! Das war gut, denn wir hatten alle Hunger!! Wir Kids haben dann noch einen Film geguckt und dann sind wir zu Lyndall gefahren, haben noch das ende von “Troy“ geguckt, weil wir das im Auto angefangen hatten und dann sind wir alle schlafen gegangen!! Am nächsten Morgen sind wir erst um 9 aufgestanden!! Eigentlich hatten wir geplant gehabt gegen 7 schon am Strand zu sein, weil es dann noch nicht sooo heiß ist, und die Sonne auch noch nicht ganz sooo gefährlich ist, aber daraus wurde dann nichts!! Gegen zehn waren wir dann auch am Strand und haben da später auch noch Karen’s Familie, also die ganzen Kids getroffen!! Sie hat auch drei Kinder!! Ein Junge, Lachie, ein Mädchen, Lyndsay und noch ein Junge, Bailey!! Wie immer weiß ich natürlich nicht ob ich die Namen richtig geschrieben habe!! Jedenfalls waren wir dann ne ganze Weile am Strand, ich hab alle zwei Minuten meinen Bikine verloren, weil ich natürlich keine Bordshorts mithatte und die Wellen mich immer weggerissen haben, aber naja!! Später sind wir dann wieder zu Karen gefahren und sind da noch mal in den Pool gegangen!! Da haben wir dann auch Lunch gegessen und irgendwann sind wir dann auch wieder nach Hause gefahren!!
Am Montag musste Neen arbeiten und deswegen hab ich für sie auf die Kids aufgepasst!! Nachdem ich diese dann auch davon überzeugt hatte, dass ich erstmal duschen und frühstücken muss sind wir danach runter zu Merhyl’s Haus gegangen!! Dort campen ja immer noch diese Verwandten und Merhyl war eh arbeiten also haben wir uns an Trish gewendet!! Denn, wir als der Schuppen renoviert wurde, haben sie doch im Schuppen diese riesen Schlange gefunden!! Und die hat auch noch Eier gehabt!! Also haben sie Python in einen Käfig getan und die Eier in einen Eimer (die Schlange hat die Eier nicht mehr gebrütet, weil sie dabei gestört worden war) und da wohnen die jetzt auf jeden Fall bis der Schuppen fertig ist!! Naja und wir sind dann halt Schlange gucken gegangen!! Trish, die Verwandte ist irgendwie so ne Wildlive Frau und sie hat dann die Schlange aus dem Käfig genommen und ich durfte sie halten!! Ganz alleine!! Davon haben wir natürlich auch Fotos gemacht!! Später sind wir dann wieder nach Hause und irgendwann kam auch Neen von der Arbeit wieder und dann haben wir noch was zum Lunch gegessen und dann sind wir zu Lisa gefahren!! Lisa ist die Exhostmum von Max (dem einen Deutschen, der hier war, aber der war ja nur für ein halbes Jahr hier, deswegen ist er schon wieder zu hause!!) Naja und Neen ist halt mit der auch befreundet und die hat drei Kinder mit denen sich Sam, Pete und Trin halt auch super verstehen so!! Also sind wir dann dort hingefahren!! Außerdem haben die auch einen Pool und da waren wir dann natürlich schwimmen!! Das war schön!! Ich weiß nicht mehr was wir abends zu Hause gemacht haben, aber das ist auch nicht soo wichtig, weil es eh nur essen, duschen, computer, bett gewesen sein wird…
Am Dienstag bin ich dann mit Laura und Franzi nach Garden City gefahren!! Ich musste einige Sachen erledigen und Laura und Franzi wollten halt ein bisschen Shoppen gehen!! Wir sind dann auch noch zu „Trade Secret“ gelaufen, das ist nicht in Garden City drin, sondern die Straße runter und in der Hitze war dieser „Spaziergang“ einfach unerträglich!! Naja als wir dann wieder in Garbo angekommen waren sind Laura und ich mit dem Bus nach Springwood gefahren!! Franzi wollte noch da bleiben!! Naja jedenfalls sind wir von Springwood dann zum Aquatic Centre gelaufen!! Noch so ein unerträglicher Spaziergang!! Als wir dort angekommen sind, waren wir so ziemlich Schweißgebadet und waren nur noch froh ins Wasser zu kommen!! Dort sind wir dann ca zwei Stunden geblieben und dann hat Franzi’s Hostmum uns abgeholt und nach Hause gebracht!! Sie hat mich dann gefragt, ob ich mit ihnen von Freitag morgen bis Samstag Abend nach Noosa fahren wollte. Aber ich hatte mich für Donnerstag mit Steffi auf ein Sleepover verabredet und außerdem hatten wir am Freitag bei uns ein großes BBQ für „Australia day“ und da wollte ich doch gerne dabei sein!! Naja jedenfalls war ich dann zu Hause und habe dann erstmal geduscht (wegen des Chlorwassers und so) und dann hab ich mich schick gemacht, weil Laura, Franzi und ich ja auch noch mit Franzi’s hostfamily in’s Kino wollten!! Wir wollten uns „Dreamgirls“ im Goldclass angucken!! Neen hat mit mir dann Laura abgeholt und bei Franzi abgesetzt!! Da haben wir dann erst noch mal ein bisschen rumgealbert und dann sind wir auch losgefahren!! Im Kino haben wir uns dann erstmal angeschaut was Goldclass eigentlich ist!! Also da geht man erstmal vor dem film in eine lobby oder so. da kann man dann an der bar essen und trinken bestellen und bezahlen und sagen zu welcher Uhrzeit man das haben möchte!! Und dann sind wir in den Film gegangen und haben ganz normal den Film geschaut!! Naja, ganz normal ist untertrieben!! In dem Kino waren sitze, die waren mehr wie Wohnzimmersessel… so verstellbar und richtig bequem!! Naja und da war dann immer noch so ein kleiner Tisch dabei!! Am Anfang hab ich einen Mango Smoothie bekommen!! Die heißen hier immer Smoothie… ich weiß auch nicht genau was das bei uns wäre… ist irgendwie ein Fruchtshake aber nicht mit Milch glaub ich… oder vielleicht doch… naja egal!! Ist jedenfalls lecker!! Und dann nach der ersten Hälfte hab ich noch so n richtig leckeres Eis bekommen!! Und ich hab nicht mal gekleckert!! Der Film war auch sehr schön!! Also ich fand ihn zumindest super!! Laura fand ihn ganz ok, aber ich denke das liegt daran, dass ich ja auch mehr in so Musikfilme bin als sie und so!! Naja jedenfalls kamen wir dann so gegen 12 nach Hause!! Franzi’s Hostfamily hat uns gefahren!! Und wir sind alle nur noch in’s Bett gefallen!!
Am nächsten Morgen konnte ich zum Glück erstmal ausschlafen!! Später sind wir zu Poppy (Drew’s dad) gefahren, weil Caleb Geburtstag hatte und sich da mal wieder da ganze Familie zum schwimmen und Eistorte essen getroffen hat. Am Donnerstag hab ich mich um 10 Uhr morgens am Hauptbahnhof mit Steffi getroffen und wir sind dann mit dem Bus zurück Richtung Rochedale gefahren!! Um genau zu sein zu IKEA!! Auf dem Weg dorthin haben wir festgestellt, dass in Steff’s roter Tasche irgendwas ausgelaufen war und deswegen hatte sie nun auf ihrem weißen Rock einen großen roten Fleck, der aber irgendwie mehr wie rosa aussah. Bei Ikea haben wir zwar nicht sehr viel gekauft!! Aber dafür tolle Sachen!! Nämlich eine Brotbackmischung für echtes Brot!! Also wollten wir danach noch zum Hyperdome um Aufschnitt und sowas zu kaufen!! In der Busstation haben wir festgestellt, dass wir den bus gerade verpasst hatten und dann fing es auch noch an zu regnen!! Das war aber eigentlich recht schön, weil es ziemlich warm war!! Naja als wir dann nach ca einer halben Stunde in den Bus eingestiegen sind waren wir trotzdem froh und im Hyperdome haben wir dann bei Aldi Salami, Camember und Putenwurst gekauft und Steffi hat sich noch nen neuen Rock gekauft, damit sie am nächsten Tag nicht den befleckten Rock wieder anziehen musste. Der Rock den sie gekauft hat, hatte ich vorher schon und der ist total schööön und rot!! Naja, dann sind wir mit dem nächsten Bus nach Springwood gefahren!! Dort haben wir dann auf den nächsten Bus nach Hause gewartet und gegen acht waren wir dann auch zu Hause. Da war es dann ja auch schon dunkel und es hatte noch ziemlich viel geregnet am Nachmittag als wir im Hyperdome waren und deswegen war unser Driveway natürlich überflutet. Ich hatte nur thongs (FlipFlops) an und wir mussten im Dunkeln unseren nassen Driveway rauflaufen. Einmal hätte Steff beinah bis zum Knöchel in der Pfütze gestanden und als wir zu hause ankamen waren unsere Füße so richtig schön schmutzig. Naja, nachdem wir unsere Füße dann erstmal gewaschen haben, sind wir in die Küche und haben mit unserer Brotbackmischung angefangen. Naja, das war aber halt auch schon etwas später und weil da halt Hefe im Teig war, musste das auch erst ne Weile ziehen, bevor wir es in den Ofen schieben konnten. Also hatten wir jede Mänge Zeit und haben geredet und waren im Internet und dann haben wir noch „Kill Bill 2“ geguckt. Nach zwei Stunden oder so war dann auch unser Brot fertig und wir haben es aufgeschnitten und mit dem Aufschnitt und Sprudelwasser, das wir auch gekauft hatten mit in mein Zimmer genommen und ein echtes AbendBROT auf dem Fußboden gemacht!! Das war so richtig lecker und nachdem wir den Film dann auch noch zu ende geguckt hatten sind wir so gegen 3, was für uns Rekordzeit war, schlafen gegangen. Am nächsten Morgen sind wir dann auch schon recht früh aufgestanden denn es war Australia Day!! Am Freitag dem 26.01.2007!! Deswegen haben wir dann auch gleich geduscht und uns angezogen denn schon kurz danach sollten die ersten Gäste kommen. Neen und Drew hatten ein großes BBQ für Australia Day organisiert und da wollten wir dann doch nicht im Schlafanzug antanzen!! Also haben wir dann beide den gleichen Rock getragen und waren beide totmüde!! Aber das BBQ war lecker und viele der Leute die dort waren kannte ich schon. Lyndall von der Sunshine coast war mit ihrem Neffen Lochie da. Neen’s beste Freundin Susi war mit ihrer Familie da. Die meisten der Freunde von dem BBQ wo ich mit Drew und den Kids war, am Anfang, waren hier. Und noch so ein paar andere, die meisten kannte ich, aber einige auch nicht. War auch nicht so wichtig, denn ich hatte ja eh Steff da und wir haben dann noch einen zweiten Film angefangen bevor wir sie am Nachmittag zum Bahnhof gefahren haben, damit sie nach Hause fahren konnte. So super viel haben wir an dem Abend dann auch nicht mehr gemacht, ich habe noch beim Geschirrspülen geholfen, noch ein bisschen was gegessen und dann bin ich auch irgendwann ins Bett gegangen. Am Samstag bin ich dann nach Garden City gefahren um nach den Preisen für Flugtickets in Australien zu fragen. Meine Eltern kommen mich nämlich kurz bevor ich nach Hause fliege hier besuchen und dann reisen wir ein bisschen durch Australien. Naja und für diese Flüge wollte ich halt fragen, was die hier kosten, weil sie ja billiger sein könnten, als in Deutschland. Deswegen hab ich mich auf den Weg gemacht und im Bus hab ich Philippe getroffen, der auch irgendwas in Garbo erledigen musste. Zuerst war ich in einem Reisebüro um zu fragen und nach dem zweiten Flug nach dem ich gefragt hatte meinte die Frau so zu mir: „Wieviele hast du denn davon noch?“ In einem nicht sehr höflichen Ton. Ich hab dann trotzdem noch nach den anderen beiden Flügen gefragt und als ich raus ging hab ich mir überlegt, ob es falsch war, nach einzelnen Flügen genau zu fragen, ob man sowas nicht macht. Aber dann hab ich mir gedacht, natürlich macht man sowas, wofür gibt es sonst überhaupt noch Reisebüros, dann könnte man auch einfach alles über Internet und Telefon bestellen. Das ist der Job wofür die bezahlt werden, Leute beraten also soll die mal nicht so pampig sein. Und mit der Einstellung bin ich dann ins nächste Reisebüro gegangen. Dort musste ich zwar erst eine Weil warten bis ich dran kam, aber dafür war der Herr sehr nett und hilfsbereit und vor allem menschlich. Mit der Einstellung bin ich dann wieder nach Hause gefahren. Philippe war auch wieder im Bus und wir haben uns dann noch ein bisschen unterhalten.
Am nächsten Tag war ein recht entspannender Tag, aber ich habe trotzdem auch noch ein paar wichtige Sachen erledigt gekriegt. Obwohl eigentlich nicht so viele… aber egal!! Es fühlt sich trotzdem toll an, dass in meinem Kalender für den Tag STAUBSAUGEN drinsteht!! Danach bin ich mit meiner Familie zum Supermarkt gefahren und wir haben für die kommende SCHULWOCHE Lebensmittel eingekauft! Als wir danach wieder zu hause waren, habe ich noch ein bisschen in einem der drei Bücher gelesen, die ich in der Bücherhalle ausgeliehen hatte und dann war da nichts interessantes mehr! Ich schreibe jetzt nämlich nur noch interessante Sachen im Moment, weil ich mich an den Rest nicht erinnere!!
Am Montag war dann unser letzter Ferientag. Mit uns meine ich die anderen Mädels und mich. Bis auf Franzi, weil sie ja nicht in unserem Jahrgang ist musste sie schon am Montag wieder hin. Und der Rest meiner Familie war auch schon wieder dabei. Neen hatte ihren ersten richtigen Arbeitstag und Trin war das erste Mal in der Schule. Einschulung in dem Sinne gibt es hier aber nicht. Man geht das erste Mal zur Schule und das ist dann schön und gut, aber mehr auch nicht. Naja meistens wird noch n bisschen geheult, weil man ja Mama zurücklassen muss. Naja da ich ja an dem Tag noch frei hatte hab ich erstmal ausgeschlafen und dann sind Laura, Sina und ich nach Garden City gefahren. Wir wollten die Flugtickets für Franzi und mich kaufen, über die ich mich am Samstag informiert hatte. Franzi kommt jetzt nämlich im Juni auch noch mit durch Australien mit uns. Jedenfalls war Franzi ja erst noch in der Schule und deswegen konnte sie erst um kurz vor 5 dorthin kommen. Wir anderen waren dann trotzdem mal schon ein paar andere Erledigungen machen und dann ist Franzi auch gekommen und wir haben die Flugtickets geholt. Naja und dann hab ich versucht früh ins Bett zu gehen.
Am Dienstagmorgen ging es dann richtig früh morgens raus. Zur Schule halt. Ich war ziemlich müde, aber es ging noch. In der Schule war dann erstmal noch kein richtiger Unterricht. Wir hatten als erstes eine Parade. Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt jemals schon beschrieben habe… Wir haben jeden Montagmorgen in unserer ersten großen Pause eine Parade. Bei dieser Parade sitzt die ganze Schule in der Turnhalle und vorne stehen die Lehrer und die Schülersprecher und tragen wichtige Sachen vor. An den anderen vier Tagen in der Woche gehen wir immer am Anfang der ersten großen Pause in unsere so genannte „Careclass“ (Kümmerklasse) Also in etwa sowas wie eine Tutorengruppe. Dort wird dann aufgeschrieben wer da ist und wer nicht und die wichtigsten Ansagen für den Tag gemacht. Das ist recht wichtig, da es keinen Unterricht in den Klassen gibt. Man hat also keinen Klassenlehrer, bis auf den „Careteacher“ (Kümmerlehrer). Ich habe meine Carelehrerin aber in keinem Fach als Lehrerin. Das heißt ich sehe sie nur diese drei Minuten jeden Tag morgens wenn sie abhakt wer da ist und uns Mitteilungen gibt wie, der, der und der müssen noch ihre 5 Dollar für den Ausflug bezahlen. Oder solche Sachen. Jedenfalls hatten wir als erstes diese Parade am Dienstagmorgen, weil wir ja alle noch keine Ahnung hatten, wo wir sonst hingemusst hätten. Unsere Stundenpläne haben sich ja auch verändert und somit auch die Räume und Lehrer mit denen wir Unterricht haben. Das ist nicht in allen Fächern so, aber ich manchen. Naja und danach sind wir dann ganz normal in den Unterricht gegangen. Das war halt der erste Schultag und Sina und ich haben nach dem Tag beschlossen, dass wir jetzt genug Schule hatten und eigentlich auch wieder in Ferien gehen könnten!! Nach der Schule haben Neen und die Kids mich abgeholt und wir sind nach Hause gefahren. Naja nachmittags ist dann erstmal nicht mehr viel passiert, was essen, duschen, Schultasche auspacken… Das Übliche halt!!
Am Mittwoch war eigentlich nicht viel Besonderes. Es ging halt wieder in die Schule und es hat sich alles wieder normalisiert. Nach der Schule konnte ich nur nicht abgeholt werden, weil Trin und Pete mittwochs nach der Schule in der Schule noch ihren Schwimmunterricht haben, und danach hat Sam in der Schule nach Gitarrenunterricht. Naja deshalb bin ich dann in der Hitze zur Grundschule gelaufen. Das sind vielleicht eineinhalb bis zwei Kilometer… (wer mich kennt, weiß, ich kann nicht schätzen, also es könnten auch nur ein Kilometer oder vielleicht sogar drei Kilometer sein, aber egal) Jedenfalls bin ich da dann in der Mittagshitze und der prallen Sonne hingelaufen und hab mir auf dem Weg bei „Farmers Market“ (da kaufen wir immer Brot und Milch) ein Eis gekauft!! Das hat den Fußweg dann ein bisschen schöner gemacht!! Als ich in der Schule ankam haben wir noch ca. zehn Minuten oder so auf Sam’s Gitarrenlehrer gewartet, aber als der dann immer noch nicht kam, sind wir gegangen. Anscheinend fiel es aus. Nachmittags kam ein Päckchen von meinen Eltern, mit den Geburtstagsgeschenken für Trin und Pete an. Da drin war auch noch ein Päckchen für mich mit DVDs!!
Am Donnerstag war der 1.Februar und wir sind nach der Schule zu Poppy’s (Drew’s dad’s) gefahren. Wir wollten da einfach nur hin, weil er einen Pool hat und es die ganze Woche so heiß war!! Das war ja eigentlich auch ganz gut, nur dieser Donnerstag war der einzige Tag der Woche, an dem es nicht SO heiß war. Aber naja, es war aber noch warm genug um das Schwimmen genießen zu können!!
Und dann war ja auch endlich Freitag!! Freitage sind echt toll!! Warum? Weil danach endlich Wochenende ist!! *haha* Naja dieser Freitag war ein ganz besonderer!! Es war Geburtstag angesagt!!!!! Unsere Schlangenbabys sind geschlüpft!! Als wir nach Hause kamen war schon drei vollständig geschlüpft und bei den anderen haben schon die Köpfchen rausgeguckt. Nicht bei allen, aber bei manchen. Da haben wir dann erstmal ganz viel Zeit mit den frischen Babyschlangen verbracht. Die sind sooooooooo niedlich!! Da denkt sich jetzt bestimmt der ein oder andere, wie können denn Schlangen niedlich sein, aber dazu kann ich nur sagen, wenn ihr diese Schlangenbabys mal kennengelernt habt, dann könnt ihr Schlangen nur noch lieben. Ist bestimmt auch komisch, das von mir zu hören, aber es ist halt wahr. Die sind so super süß, und die fühlen sich auf der Haut total toll an vor allem wenn sie sich bewegen. Außerdem beißen sie nicht, weil sie das noch nicht gelernt haben und wenn man sie richtig aufzieht, dann werden sie das auch nicht lernen. Und selbst wenn sie beißen würden, wäre das relativ egal, weil es höchstens ein bisschen zwicken würde und vielleicht ein bisschen Bluten, aber sie sind nicht giftig. Außerdem sind die noch so klein, wenn die beißen ist das bestimmt nur so als wenn man gekniffen wird oder so. Naja egal, ist auch recht unwichtig, weil sie nun mal einfach nicht beißen!!
Am Abend sind Sina, Franzi und Laura dann noch her gekommen und wir wollten uns Sina’s Fotos aus Adelaide angucken. Aber bevor sie überhaupt durch die Tür gekommen sind wurden sie schon von kleinen Kindern mit Schlangen belagert. Sina und Laura waren glaub ich recht fasziniert, haben die Schlangen auch gleich auf die Hand genommen, aber Franzi fand sie dann doch nicht so niedlich wie ich. Angucken ja, anfassen nein, hat sie gesagt. Naja, nachdem die Belagerung dann vorbei war haben wir uns Sinas Fotos angeguckt und danach noch den Film „Save the last dance“ den hatte Franzi mitgebracht.
Als ich am Samstagmorgen aufgewacht bin und auf dem Weg ins Badezimmer in Trin und Petes Zimmer geguckt habe, hab ich gedacht da hätte ne Bombe eingeschlagen. Alles war aus den Regalen rausgenommen, die Spielsachen lagen ÜBERALL und sogar die Matratzen waren abbezogen und standen neben den Betten. Der Grund war Trins Schlange. Sie war weg. Also haben wir den ganzen Vormittag damit verbracht nach diesem mini Wurm zu suchen. Die sind ja im moment nur so ca. 25cm lang und so dünn wir mein Mittelfinger ungefähr. Naja wir haben sie dann leider bis Nachmittags erstmal nicht wiedergefunden, aber was uns beruhigt hat, war dass bei Merhyl unten, wo die ungeschlüpften Babys in den Eiern noch waren auch die Mehrzahl verschwunden war. Also eigentlich waren da alle weg, aber mit Hilfe von Ginger (Merhyls Hund) haben sie noch vier wieder gefunden. Insgesamt waren es 13 Schlangebabys gewesen und jetzt haben wir noch die zwei die wir hier bei uns haben (eine ist ja weg) und die vier unten, die sie noch wieder gefunden haben. Und die Mutter in ihrem Käfig. Naja und das war dann auch unsere nächste Aktion. Über nacht hatte Neen unter dem Haus eine Mausefalle aufgestellt. Und zwar ist das eine, wo die Ratten einfach reinlaufen und dann fällt die Tür zu und sie können nicht wieder raus. Aber sie leben dann noch. Naja und da hatten wir halt über nacht eine echt große Ratte gefangen und nun kamen Merhyl, Trish und Michael mit der Schlangenmutter im Käfig in unseren Garten. Ich weiß nicht, ob ich Trish und Michael schon mal erwähnt habe… Trish ist irgendwie eine Cousine oder so von Merhyl und Michael ist ihr Mann. Naja und Trish ist in Sydney Wildlifecarer. Also das ist ihr Beruf und sie hat zu Hause in ihrer Schlafzimmerwand ein Terrarium eingebaut wo sie eine Haustierschlange drin hat, und manchmal setzt sie da auch andere rein, wenn sie die findet und es denen schlecht geht oder so. Also ziemlich crazy, aber Pete findet sie natürlich total super, weil sie halt soviel mit Tieren macht. Naja und deshalb kann sie eben auch recht gut mit den Schlangen umgehen und so. Logisch irgendwie… Jedenfalls haben sie auch einen großen leeren Kartoffelsack mitgebracht und da haben sie dann die Ratte reingetan. Also ohne die Falle. Weil man soll Schlangen nicht mit lebenden Tieren füttern, sonst werden die sehr bissig. Deswegen musste Merhyl dann erst die Ratte töten. Das klingt ziemlich fies, aber das ist halt wie im Leben, fressen und gefressen werden. Oder aber, entweder die Schlange oder die Ratte. Und die Ratten unter dem Haus stören sowieso also werden sie als Schlangenfutter verwendet. Merhyl hat den Sack zugehalten, hat ihn drei Mal mit voller Wucht auf den Boden gehauen und dann war die Ratte tot. Ich fand diesen Teil der Fütterung auch ziemlich… ekelig, traurig, fies, einfach nicht schön, aber wie gesagt, es geht nicht anders. Dann haben wir den Schlangenkäfig aufgemacht und die Schlange wollte nicht mal rauskommen. Sie war auch sowieso ziemlich launisch, weil ihre Haut ziemlich alt war und sie deswegen kurz davor war sich zu Häuten. Deswegen war die Haut über ihren Augen ziemlich milchich oder so und sie konnte fast nichts sehen. Trish hat dann den Rattenschwanz in eine Zange geklemmt und hat dann damit die Ratte vor der Schlange hin und her geweldet und es dauerte nicht lange bis dass die Schlange einmal kräftig zu geschnappt hat und dann die Ratte umrollt und zerquetscht hat. Und dann hat sie angefangen sie zu essen. Erst den Kopf reingestopft und dann das ganze Tier einfach zur durch den Kiefer (den sie ausgerenkt hat) durchgequetscht. Wir konnten hinterher noch den Klumpen in ihr drin sehen, und beobachten wie die Ratte in ihrem Körper immer weiter nach unten geschoben wurde. Der ganze Vorgang hat ungefähr eine dreiviertel Stunde gedauert und ist unter dem Link „MyPics“ und dann im Album „Die Schlange“ mit Fotos dokumentiert!! Wenn ihr noch mehr Fotos haben wollt, könnt ihr mir auch gerne ne email schicken oder so und dann kann ich euch noch mehr schicken. Nur wenn ich alle Fotos auf die Page stelle, dann dauert das ewig!! Naja und nach diesem spektakulären Schlangentag hab ich mich dann fertig gemacht und hab mich mit Sina und Franzi im Bus nach Garden City getroffen. Da haben wir dann noch ein paar Erledigungen gemacht (leider aber nicht viel geschafft, weil wir nur eine halbe Stunde oder so Zeit hatten). Die halbe Stunde haben wir damit genutzt Sinas Flüge zu buchen. Sie kommt jetzt nämlich auch noch mit uns mit, wenn wir im Juni nach Melbourne, Ayers Rock und Sydney fliegen. Danach haben wir von dort einen Bus in die City und von daaus wieder einen Bus zum „Suncorp Stadium“ genommen. Wir waren auf unserem Weg zu einem Rugby Game. Und zwar die „Reds“, die kennt ihr ja schon, wenn ihr immer aufmerksam mein Blog gelesen habt, die sind das Lieblingsteam von meiner Hostfamily, gegen die Hurricans. Die Hurricans sind aus Neuseeland und dass wir zu diesem Spiel gefahren sind, hat sich daraus ergeben, dass Sammy (aus der Schule) uns gefragt hat, ob wir mit zu dem Spiel gehen wollen, weil sie dort mit ihrem Boyfriend und nem Kumpel von ihm hingefahren ist. Wir wollten natürlich mit. Auch wenn die beiden Jungs aus Neuseeland und dadurch für die Hurricans waren… Das Dumme war dann nur, dass wir keine Karten bei denen in der Nähe bekommen haben. Wir saßen ganz auf der anderen Seite. Aber das war dann auch nicht mehr so schlimm, weil wir super sehen konnten und so konnte ich auch für die Reds sein!! Neen und Drew waren auch noch ganz spontan zu dem Spiel gegangen, weil sie von nem Kollegen von Drew (oder so) Karten geschenkt bekommen hatten. Die Kids waren bei Merhyl. Jedenfalls haben die Reds haben am Ende nicht mal knapp sondern recht gut gewonnen und wir haben einen der kostenlosen Busse nach Eight Mile Plains genommen. In dem Bus war irgend so ein besoffener, deprimierter Neuseeländer, der da fast ne Prügelei angefangen hätte und den hat der Busfahrer dann irgendwann rausgeschmissen. Wir sind aber trotzdem heil in Eight Mile Plains angekommen und dort hat Glenn (Franzis Hostdad) uns dann abgeholt und nach Hause gefahren. Ich war dann noch für ne halbe Stunde oder so allein zu Haus, aber das war auch ok und dann kamen Neen und Drew auch wieder und ich bin schlafen gegangen.
Am Sonntag sind Sina und ich dann noch mal nach Garbo gefahren, weil wir am Tag davor noch nicht alles erledigt bekommen hatten und Franzi war mit ihrer Hostfamilie weg. Danach ist sie noch kurz mit zu mir gekommen und wir haben noch mal die Schlange mit einer diesmal ziemlich kleinen Ratte gefüttert. Sina wollte das nämlich auch ganz gerne mal sehen und wir hatten die Ratte und die Schlange war auch noch hungrig genug, also haben wir das noch mal gemacht. Gleiche Prozedur wie am Tag zuvor, nur hat Merhyl die Ratte schon getötet, bevor wir gekommen sind. Das fand ich recht angenehm. Und danach hat Drew Sina nach hause gefahren und Trin und ich sind von Merhyl wieder nach Haus gelaufen!! Da haben wir ein Wallabie auf dem Driveway gesehen und weil ich meine Kamera dabei hatte, hab ich es gefilmt!! Danach hab ich nur noch meine Hausaufgaben gemacht und dann bin ich schlafen gegangen.

Die nächste Woche find mit frühem Aufstehen und zur Schule gehen an… Also wie immer. Da war auch sonst nichts besonderes mehr. Nachmittags hab ich eine DVD geguckt und Hausaufgaben gemacht, das Übliche. Dienstag war noch langweiliger, da hab ich nichtmal ne DVD geguckt!! Am Mittwoch war Sam’s Geburtstag da hat er morgens dann erstmal mein Geschenk bekommen, das war ein Asterixcomic und ein Nutellaglas mit irgendwelchen Comicfiguren drauf. Er hat sich gefreut. Nach der Schule sind Sina und ich in die City gefahren, damit sie ihren Flug nach Deutschland umbuchen konnte und ihre Uhr in die Reperatur geben konnte. Abends haben wir dann für Sam’s Birthday noch Lasagne gegessen und Merhyl war auch dabei und dann haben wir noch seinen Schoko Geburtstagskuchen angeschnitten!! (Die Lasagne war von Aldi *haha*)
Am Donnerstag sind wir nach der Schule wieder zu Poppy gefahren und haben dort mit den ganzen Cousins noch Sam’s Geburtstag gefeiert!! Natürlich haben wir auch wie immer geschwommen!!
Am Freitag hatten wir keine Schule. Denn es war der „Swimming Carnival“ von Rochedale State High School. Also sind wir morgens alle zur Grundschule gefahren, anstatt zur High School, denn die haben dort ja einen Pool und wir haben keinen. Naja und weil wir schon so früh da waren, bin ich noch mit Neen und Trin in den „Prep“ Raum gegangen und Trin hat mir gezeigt was sie da so macht. Das war total niedlich. Naja und dann hab ich mich auf den Weg zum Pool gemacht, um mich mit Sina zu treffen. Da mussten wir uns dann in unserem „House“ hinsetzen. Ein Hause besteht aus zwei Caregroups. Aber durch alle Jahrgänge. Das heißt Alle die in den Caregroups „Blue“ und „Marroon“ sind, sind im House „Turrbal“, alle die in den Caregroups „Red“ und „Silver“ sind, sind im House „Jagara“ und alle die in den Caregroups „Purple“ und „Green“ sind, sind im House „Yugumgeh“. Jedenfalls bin ich in Turrbal!! Naja und wenn man schwimmt dann schwimmt man immer für punkte für sein House. Und das House, das am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt. Naja am Anfang gibst immer so ne Spaßrunde, da kann man einfach schwimmen und es ist egal wie schnell man ist, jeder der einmal durch schwimmt bringt punkte. Da bin ich also mitgeschwommen. Und dann war ich eigentlich fertig aber Franzi hat mich gezwungen noch mal zu schwimmen beim Brustschwimmrennen. Und das obwohl ich so langsam schwimme. Aber zum Glück war da noch ein Mädchen aus meinem Dramakurs, die ist auch mitgeschwommen und die war noch langsamer als ich. Außerdem hab ich Turrbal trotzdem noch 8 Punkte eingebracht und den 5. Platz gemacht… von 6 *haha*!! Aber immerhin hatte ich den Mut zu schwimmen!! Nicht wie Sina, die die ganze Zeit nur rumgesessen hat!! Naja, weil wir da schon um 12 gehen konnten sind Sina und ich nach Hause gelaufen und ich habe gleich geduscht und angefangen zu packen, denn am selben Abend ging es noch mit Franzis Hostsister, Melissa nach Stradbroke Island zum Camping!!
Nachdem ich mit Packen fertig war, kamen Neen und die Kids dann auch aus der Schule und Neen hat mich zu Franzi gefahren. Dort haben wir dann die Autos gepackt. Wir brauchten nämlich zwei Autos erstens, weil wir neun Mädels waren und zweitens weil unser ganzes Gedöns sonst nicht reingepasst hätte. Wir hatten zwei Kühltruhen und zwar riesengroße, zwei Camping Herdplatten, einen Picknickkorb mit Geschirr drin zwei Zelte und so ne Plane für über unserem Tisch. Achja und der Tisch war auf dem Dachgepäckträger vom großen Auto und dann hatten wir auch noch jede Menge Campingstühle dabei. Und halt jeder seine Schlafsäcke, Isomatten/Luftmatratzen und seine eigene Tasche. Die Autos waren also bis zum letzten Rand vollgestopft! Ich saß auf meinem Kissen und hatte meine Tasche auf dem Schoß als wir losfuhren. Ich stell euch jetzt erstmal die Mädels vor, damit ich nicht immer die Freundin von … blabla sagen muss. Also Melissa ist Franzis ältere Hostsister und sie war sozusagen unsere „Betreuerin“ (offiziell). Ihre jüngere Schwester, Sarah (also auch Franzis Hostsister) ist auch mitgekommen. Die anderen drei Mädchen waren Melissas Freundinnen: Jen, Renee und Cassie. Die waren auch alle super nett. Naja jedenfalls sind wir da so gegen sechs Uhr abends losgefahren und haben um viertel nach sieben eine Fähre nach Stradbroke Island (Straddie) genommen. Während wir auf der Fähre waren konnten wir auf dem Land, das wir hinter uns ließen Gewitter sehen!! Die Blitze waren zwar nicht als klare Linien zu erkennen, aber alle ca. 5 bis 10 Sekunden konnten wir Lichter an verschiedenen Orten im Himmel sehen. Es war total super. Vor allem, weil es bei uns nicht geregnet hat!! Leider sind nur die Fotos davon nichts geworden!! Als wir mit den Autos wieder von der Fähre runter gefahren sind, haben wir uns über die ganze Insel fahren lassen (bis auf die zwei Fahrer, die sind gefahren!! ) bis wir am Camping Platz am „Addar Rock“ Strand waren!! Aber als wir dort ankamen war es schon 8 Uhr abends und fing gerade an zu regnen!! Die erste Hürde war, den Platz zu finden der für uns reserviert war auf dem Camping Platz!! Nachdem wir ungefähr dreimal um den Pot gefahren waren, hat Melissa einen ihrer Freunde, Mick, angerufen und gerade als sie geredet haben, hat sie ihn gesehen und wir hatten unseren Platz gefunden!! Und dann ging es ans Autosauspacken und Zelte aufbauen!! Das war ein Spaß!! Zum Glück waren da die ganzen anderen Freunde von Melissa und den anderen Mädels, die haben uns dann nämlich geholfen!! Also eigentlich haben die unsere Zelte aufgebaut, nachdem wir ne halbe Stunde lang versucht haben IRGENDWAS damit hinzukriegen!! Aber eigentlich haben wir auch schon ganz schön viel selber geschafft!! Naja, als Dankeschön dafür, dass die Jungs uns geholfen haben, haben wir ihnen dann die Reste von unserem Dinner gegeben!! Aber das war ja auch so n Ding… Also wir haben nachdem wir irgendwann die Zelte aufgebaut hatten, haben Einige angefangen sie zu füllen und Andere haben angefangen Dinner zu kochen!! Ja, zu kochen!! Wir hatten ja so kleine Camping-gasherde mit und darauf wollten wir dann Satay-Chicken machen!! Aber die erste Hürde war erstmal um 10 Uhr abends im Dunkel in mitten von zwei riesen Gefriertruhen das Chicken zu finden!! Die nächste Hürde, nachdem wir das Chicken gefunden hatten, war dann das ganze Geschirr und so zu finden und dann haben wir festgestellt, dass das Chicken gefroren war!! Das war dann doch auch ein bisschen unpraktisch, aber Cassie hat dann trotzdem versucht das Chicken zu schneiden. Sie hat zwar nach ca. fünf Minuten nicht nur gefrorenes Chicken, sondern auch gefrorene Finger, aber naja. Außerdem hatten wir ja kaum Licht. Die großen Scheinwerfer die wir mithatten, brauchten die Anderen nämlich noch um das letzte und auch schwierigste Zelt aufzubauen!! Also standen wir da mit einer mini Taschenlampe und einer etwas größeren Campinglampe, die aber nur zu den Seiten das Licht ausstrahlt, deswegen musste die immer jemand waagerecht halten, damit das Licht auch aufs Chicken schien!! Mit der anderen kleinen Taschenlampe hat einer immer aufgepasst, dass auch ja keine Käfer ins Essen laufen!! Naja und dann wollten wir das in einer Pfanne braten, nur irgendwie haben diese Gasherde dann nicht funktioniert. Naja, nachdem wir daran dann erstmal verzweifelt sind und Melissa zwischen Zelt und Gasherd immer hinundher gerannt ist und am Ende gesagt hat, wir sollten Das Chicken wieder einpacken und einfach die Brötchen rausholen und sie wieder zum Zelt gegangen ist, ist einer von den Jungs gekommen, hat einmal “klick“ gemacht und dann hat es funktioniert!! Und wenn jetzt jemand, der nicht des selben Geschlechtes ist wie ich, sagt oder auch nur denkt: „Frauen und Technik“ dann kann ich nur sagen, dass ICH für den Rest des Wochenendes eine der wenigen war, die die Herde angekriegt hat!! Jedenfalls konnten wir dann doch noch das Chicken braten, auch wenn die Butter, die wir ja als Fett für die Pfanne brauchten, wie alles andere gefroren war!! Und die Soße war sowieso kein Problem, weil die war aus dem Glas und wurde deswegen einfach nur draufgeschüttet. Naja und Reis haben wir auf dem zweiten Herd in einem Topf gekocht. Wir hatten zwar keine Ahnung wie lange, aber dafür ist es doch ganz schön gut gelungen!! Jedenfalls sind wir Mädels alle satt geworden (eigentlich war das ganze sowieso ein bisschen bekloppt, weil kaum eine von uns Hunger hatte) und die Jungs haben dann den Rest bekommen, und da hat sogar auch jeder noch was abgekriegt!! Die Jungs… mal sehen ob ich mich an die Namen erinnere… Mick, Olly, Andy, Marc, Scott “Shooter“ (so haben die den alle genannt) und von den Anderen hab ich den Namen irgendwie nicht mitgekriegt!! Der hatte jedenfalls noch seine Freundin, Michelle mit und die war das einzige Mädchen in der Gruppe!! Wie immer hab ich natürlich keine Ahnung ob ich die ganzen Leute auch nur annähernd richtig geschrieben habe… Jedenfalls wollten die dann alle an den Strand gehen so gegen 12 Uhr nachts, aber Franzi wollte irgendwie nicht, ich weiß auch nicht warum und Melissa wollte nicht, dass sie alleine dort bleibt, also sind Sina und ich bei ihr geblieben. Außerdem wollte Melissa auch gerne dass jemand bei den Sachen bleibt, weil wir noch alles draußen rumstehen hatten. Also saßen wir da dann erstmal ne Weile, aber weil wir eh alle ziemlich müde waren, hatten wir uns gedacht wir könnten ja auch einfach schon mal Zähneputzen gehen und so und uns in unser Zelt verkriechen!! Sina ist als erste Zähneputzen gegangen und danach bin ich gegangen und dann wollte Franzi aber noch nicht und dann sind Franzi und ich noch draußen sitzen geblieben während Sina schon im Zelt gedöst hat. Und als wir dann da saßen kam einer von den Jungs zu uns, weil die anderen noch am Strand waren und er aber keine Lust mehr auf Strand hatte und dann haben wir uns ne Weile mit dem unterhalten. Wir wissen zwar nicht, wer genau das war, aber es war jedenfalls jemand aus unserer Gruppe und wir haben halt über das Übliche geredet. Also das Übliche: Was wir immer von Leuten gefragt werden, also ob wir gar kein Heimweh hätten und wie lange wir da bleiben und ob es uns gefällt und so weiter und so fort!! Naja, irgendwann gegen 2 sind wir dann auch mal schlafen gegangen!! Und Laura hat darauf bestanden alle Fenster und Türen vom Zelt vollständig zu zumachen. Zelte haben ja immer so erst eine Schicht Fliegennetz und dann die außen Schicht, die den Regen abweist und sowas. Naja und Laura war besorgt, es konnte ja regnen und dann würde es durch’s Fliegennetz ins Zelt regnen. Ich fand das ein bisschen daneben, weil es eh schon 2 Uhr war und die ganze Zeit nicht geregnet hatte (es hatte kurz nachdem wir angekommen waren aufgehört zu regnen, also noch bevor wir die Zelte aufgebaut hatten). Aber, weil sie als Letzte ins Zelt gekommen ist und wir alle keine Lust mehr auf Diskussionen hatten, war das Zelt dann vollständig zu. Naja deswegen bin ich dann auch am nächsten Morgen schon um kurz vor 6 wieder aufgewacht, weil mir einfach zu heiß war und man in dem Zelt kaum noch atmen konnte!! Deswegen hab ich dann auch als erstes einfach nur das Zelt geöffnet und bin rausgekrochen!! Mir war egal ob ich die Anderen aufwecke, ich wäre erstickt und zerkocht wenn ich noch länger dadrin geblieben wär!! Naja, irgendwie waren die anderen dann auch wach. Ich kann mich nicht dran erinnern, ob die schon wach waren oder ich sie aufgeweckt habe, jedenfalls waren sie wach!!
Naja und weil wir alle wach waren sind wir dann an den Strand gegangen. Die anderen hatten alle aus irgendeinem Grund ihre Klamotten an, ich bin im Schlafanzug gegangen!! Und das war soo super!! Ich meine, wann kann man schon mal morgens um 6 im Schlafanzug am Strand sitzen?? Und vor allem es war genauso warm als wenn man mitten am Tag hingehen würde!! Sina und ich haben dann entschieden, dass wir auch schwimmen gehen wollen und sind zurück zu den Zelten um uns umzuziehen. Laura und Franzi waren so schnell gegangen und vor allem so weit (die haben dann auch noch angefangen zu Joggen, bei 30 Grad oder so) deswegen konnten wir denen dann nicht bescheid sagen, weil hinterherlaufen war das letzte was wir machen wollten. Naja wir sind dann schwimmen gegangen und das war soooooo schön!! Das Wasser dort war total klar, die Wellen waren dort wo sie gebrochen sind, schon ziemlich stark und haben uns immer umgeworfen aber wenn man erstmal so weit rausgegangen ist, wo die Wellen noch nicht gebrochen sind, war es total schön, denn man konnte so richtig auf den Wellen “schweben“. Danach sind wir wieder zurück zu den Zelten und dann hat Melissa (die anderen waren mittlerweile auch schon wach) für alle Frühstück gemacht!! Toast, Bacon und Spiegeleier!! Yumm!! Danach sind wir Deutschen dann mal auf Entdeckungstour gegangen. Wir wollten mal rausfinden ob es da auch irgendwas anderes gab, außer Strand und Campingplatz. Aber alles was wir gefunden haben, war ein “Motel“ wenn man es denn so nennen will mit einer dazugehörigen Tauchschule und einem Laden dazu. Aber da gab es halt nur Tauchzeugs! Und Eis!! Aber weil wir ja gerade erst Frühstück gehabt hatten, haben wir kein Eis gekauft!! Als wir dann danach wieder am Zelt angekommen sind, war uns schon wieder so heiß, dass die anderen wieder schwimmen gegangen sind. Ich wollte irgendwie noch nicht wieder, dass ich erstmal ein bisschen rumgesessen hab. Eigentlich hatte ich mir überlegt das Zelt aufzuräumen, aber man konnte da einfach nicht reingehen, da wurde man zerkocht! Naja nach ner Weile hab ich mich dann doch noch mal aufgerafft und bin wieder an den Strand. Die anderen lagen da alle und haben sich gesonnt (unter den Wolken) aber ich bin dann trotzdem einfach schwimmen gegangen. Und dann find es an zu regnen!! Und weil die anderen anscheinend alle wasserscheu waren, sind wir dann wieder zurück zu den Zelten. Ich hab dann geduscht und mir wieder was Richtiges angezogen und dann schien die Sonne wieder. Naja, Sina, Franzi und Laura wollten dann noch mal am Strand spazieren gehen, aber da hatte ich nun so GAR keine Lust drauf, vor allem weil ich ja grad erst wieder sauber war. Naja als die dann gerade fünf Minuten weg waren wollten die anderen irgendwo hinfahren und haben mich gefragt ob ich “Für einen Drive mitkommen will.“ Hab ich dann natürlich auch gemacht. Die Jungs haben sich was zum Lunch gekauft (wir Mädels nicht, weil wir ja unser Essen alles vorbereitet hatten) und dann waren wir noch bei so ner Eisdiele. Einer Italienischen!! Und da gab es so richtig leckeres Eis!! Weil hier sind so normale Eisdielen, wie wir sie in Deutschland haben nicht so häufig und selbst wenn sie die haben, dann heißt das noch lange nicht, dass das Eis auch gut schmeckt!! Aber das Eis war lecker!! Ich hatte Zitronensorbet!! Danach sind wir wieder zum Campingplatz gefahren und ich hab dann auf die anderen Deutschen Mädels gewartet. Die kamen dann auch bald wieder und wir haben dann zum Lunch unsere Würstchen gebraten! Dann sind wir noch mal alle zusammen an den Strand gegangen um Fotos zu machen. Als wir davon zurück kamen haben wir dann auch wieder angefangen Dinner vorzubereiten. Was haben wir denn da noch mal für Dinner gehabt??? Ich erinnere mich nicht mehr… ist ja aber auch egal. Danach sind wir jedenfalls, also nur wir Deutschen, an den Strand gegangen. Da war es dann schon dunkel und wir haben da einfach nur gesessen und ein bisschen gelabert. Wurden drei mal fast von Autos überfahren, haben es aber überlebt und irgendwann sind wir dann wieder zurück zu den Zelten. Naja und dann haben wir alle bei den Jungs vor den Zelten gesessen weil “Shooter“ hatte doch Geburtstag!! Und dann mussten wir Deutschen auch noch Happy Birthday auf Deutsch singen!! Und dann hat der eine, ich glaub Oliver hieß der, angefangen nach so Knicklichtern zu suchen. Ich glaub der hat da ne ganze Stunde lang nachgesucht und war total verzweifelt, dass er sie nicht finden konnte. Naja wir sind dann ALLE ohne die Knicklichter an den Strand gegangen. Und als die letzten von uns ankamen, haben sie Olly ganz freudestrahlend die Knicklichter gegeben und ihm erzählt dass sie sie gefunden hatten, und sie waren an irgendeinem ort, wo man sie eigentlich ganz einfach hätte finden können. Naja jedenfalls hatten wir am Strand ne Frisbey (keine Ahnung wie man das schreibt) und einen Footy (so n Rugbyball) und der hatte noch Klebeband mitgenommen. Ich weiß nicht warum, wahrscheinlich hatte er das schon im Gefühl, dass die Knicklichter doch noch auftauchen!! Jedenfalls konnte der dann doch noch machen, was er geplant hatte, nämlich die Knicklichter auf die Frisbey kleben und das war total cool, weil wenn man die Frisbey dann geworfen hat, hat sie geleuchtet!! Naja und der der Geburtstag hatte, Shooter, hat sich gefreut wie n Welpe!! Also war doch sehr lustig!! Naja und als wir dann vom Strand zurück gekommen sind, sind wir auch nur noch ins Bett weil es auch schon wieder nach Mitternacht war. Außerdem fing es an zu regnen!! Und als wir vom Zähneputzen kamen auch noch Gewitter. Da war es dann also wieder nichts mit Fenster vom Zelt auflassen und am nächsten morgen war ich wieder von der Hitze um 6 Uhr wach. Franzi war auch schon wach und wir sind dann zusammen Duschen gegangen!! Außerdem hab ich mein ganzes Zeugs aus dem Zelt mitgenommen um meine Tasche irgendwie wieder eingepackt zu bekommen. Wir mussten nämlich um 10 Uhr auschecken!! Wir haben dann auch alle zusammen die Zelte abgebaut, was natürlich mal wieder ein bisschen länger gedauert hat… und dann haben wir noch gefrühstückt und das Geschirr abgewaschen!! (Das mit dem Geschirrabwaschen hatte ich vorher noch nicht erwähnt, deswegen musste das jetzt noch kommen ) Jedenfalls haben wir dann die Autos beladen und als wir ausgecheckt sind, war es schon viertel nach elf, aber wir mussten trotzdem nichts nachbezahlen!! Als die ganze Hetzerei dann endlich ein Ende hatte sind wir alle gemütlich an den Strand und ich hatte FAST die ganze Zeit irgendjemanden, der mit mir im Wasser war. Meine Boardies (die kurzen Hosen, die extra zum Schwimmen sind, also halt so fürs Wasser) haben zwar nach ner Weile angefangen zu scheuern, aber das war Pech!! Nachdem wir nen super Tag am Strand hatten sind wir alle noch mal das Salzwasser abspülen gegangen und dann haben wir uns bei den Jungs vor’s Zelt gesetzt! Die sind da nämlich noch nicht gefahren und haben deswegen halt noch alles da gehabt!! Naja und dann kam Cassie an. Am Samstag hatte Cassie nämlich den ganzen Tag am Strand gesessen. Sie hatte zwar ihren Sonnenschirm dabei, aber der hat anscheinend nicht so super viel geholfen!! Sie war nämlich Krebsrot!! Dazu muss man sagen, dass sie aber sonst auch sehr blass ist und blond ist sie auch, also sie hat den Typ, leicht zu verbrennen!! Naja jedenfalls konnte sie nicht sitzen, weil ihr Hintern auch verbrannt war und sie hatte schon alles ausprobiert, aber dann hat Sarah ihr vorgeschlagen, sie solle Tomate drauf verstreichen. Naja und das haben wir dann gemacht. Ich hab die Tomate in Scheiben geschnitten und Franzi hat Cassie damit eingeschmiert. Das war echt lustig!! Naja und dann mussten wir auch schon los!! Und wir vier deutschen Mädels saßen alle schon im Auto startbereit und die anderen haben sich noch verabschiedet und dann ist der eine Typ, von dem ich den Namen nicht weiß, in den Fahrersitz eingestiegen und hat uns einmal um den Pott gefahren!! Das war ziemlich lustig!! Naja und dann haben wir uns auch auf de Weg zu Fähre gemacht. Damit sind wir dann wieder ans Festland gefahren und dort sind wir dann noch zu Melissa und Renees Netball game gefahren. Das ging glaub ich für ne halbe Stunde oder so, deren Team hat gewonnen und dann sind wir zu Franzi nach Hause!! Netball ist irgendwie ein ganz komisches Spiel!! Aber hier spielen das so ziemlich alle Mädchen und auch ein paar Männer. Also Jungs eher weniger, aber bei den Erwachsenen gibt es auch gemischte Teams und sowas!! Also das ist so ähnlich wie Basketball, aber jeder hat seine Position und auf dem Boden sind Linien aufgemalt und je nach dem welche Position man hat, darf man eine oder zwei bestimmte Linien nicht überschreiten!! Naja und das ist alles, was ich an dem Spiel verstanden habe…
Bei Franzi haben wir dann erstmal alle geholfen die Autos auszuladen und dann haben Melissa und Jenny noch Laura, Sina und mich nach Hause gefahren!! Danach hab ich zu hause nur noch gegessen, meine nassen Badesachen in die Waschmaschine geschmissen und bin ins Bett gegangen!! Am nächsten Tag war ja Schule und ich war von den zwei vergangen Nächten noch sooooo müde!! Das war also Straddie!! Wir hatten ein super Wochenende!! Unglaublich viel Spaß, Sonne, Strand, Meer und unglaublich wenig, Schlaf, Platz im Zelt und leider auch zu wenige Zeit!! Es hat sich auf jeden Fall gelohnt!!

So, und ich weiß dass das jetzt noch lange nicht bis heute ist!! Aber ich stell das jetzt trotzdem schon mal online, damit ihr was zu lesen habt und dann nicht in zwei Wochen einen 30 Seiten langen Bericht bekommt!! Wobei das hier ja schon 15 ein halb sind!! Also, ich hoffe bald den Rest online stellen zu können!! Und wünsch euch ganz viel Spaß in den letzten Tagen des Winters!! (Ich schwitz wie die Pest!! Und das obwohl der Herbst doch schon angefangen hat!! )

Also bis bald, ganz viele liebe Grüße, Eure Constanza!!
11.3.07 06:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung